Morgen findet unser Tag der offenen Tür statt. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange und die Vorfreude ist groß! Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, möchten wir darauf hinweisen, dass auch bei uns die 3-G-Regel gilt. Wir freuen uns auf euer Kommen und einen gemütlichen Tag im neuen Feuerwehrhaus!!!


Unter dem Motto „Gemeinsam – Sicher – Feuerwehr“ fand in der letzten Schulwoche der Volksschule Schardenberg ein Sicherheitstag statt. Begonnen wurde der Tag mit einer Räumungsübung in der Schule.  Anschließend marschierten die

112 Kinder und das gesamte Lehrpersonal zum Feuerwehrhaus, wo alle SchülerInnen mit einer Jause verköstigt wurden. Die Übung wurde danach mit den Kindern nachbesprochen, um ihnen das richtige Verhalten bei einem Ernstfall näher zu bringen. In den verschiedenen Stationen wurde den Kindern ein Einblick in die Tätigkeitsbereiche der Feuerwehr gewährt. So wurde der Umgang bei einem Fettbrand, ein Verkehrsunfall mit Bergung einer verletzten Person und das richtige Löschen mit einem Feuerlöscher, vorgeführt. Das große Highlight war aber als die Kinder mit den Kübelspritzen selber Hand anlegen durften, um einen kleinen Brand zu löschen.  Nach unzähligen Fragen der VolkschülerInnen über die Feuerwehr, wurde der lehrreiche und spannende

Vormittag gegen Mittag beendet.   

Das lange Warten hat ein Ende.

Am 14. Juni durften wir nach langer Planung, unser neues KLF-Logistik in Empfang nehmen. Nach einer ersten Einschulung bei der Firma Rosenbauer im Werk Neidling (nahe St. Pölten), startete der Heimweg nach Schardenberg, ins neue Zuhause. Daheim angelangt wurde unser Neuzugang feierlich (natürlich nach CORONA-Standards) beim Marktgemeindeamt begrüßt. Ein kleiner Ehrenzug begleitete das Fahrzeug zum Feuerwehrhaus. Dort angelangt, wurden wir von einer Abordnung der Trachtenmusikkapelle Schardenberg feierlich begrüßt. In den nächsten Tagen werden die Einschulungen erfolgen und das Fahrzeug in Dienst gestellt.

Im Rahmen der Vollversammlung, welche Online abgehalten wurde, wurde auch die Maibaumverlosung durchgeführt.

Das Gewinnerlos hat die Nummer: 2485

Nach mehrmaligen Verschieben der Vollversammlung, welche eigentlich am 06. Jänner stattfinden sollte, haben wir uns dazu entschieden, diese Online abzuhalten.
Diese fand am 02. Juni 2021 statt.
Wenn auch nicht alltäglich, jedoch nach einem Jahr Corona keine Neuerfindung mehr, konnten wir uns über eine rege Teilnahme freuen.

Die Feuerwehrjugend wurde schon frühmorgens aufgeweckt um bei der der Flurreinigngsaktion 2021 mitzumachen und auch einen kleinen Teil zum Thema Umweltschutz beizutragen. Mit voller Elan packten sie ihre Rucksäcke mit Müllbeutel und Handschuhe. Sie wurden auf verschiedene Teams aufgeteilt und schon ging es los. Quer durch Schardenberg verliefen die Routen, sodass große Gebiete abgedeckt werden konnten. Auch ein kleiner Abstecher auf den Spielplatz durfte nicht fehlen. Sowohl Jung, als auch Alt freute sich über die Abwechslung an der frischen Luft.

Die Jugendgruppe der Freiwillige Feuerwehr Schardenberg wird auch dieses Jahr das Licht aus Bethlehem in jeden Haushalt im Gemeindegebiet bringen.

Um die derzeit geltenden Maßnahmen bezüglich Abstand und Kontaktpersonen einhalten zu können, werden wir die Übergabe dieses Jahr möglichst kontaktlos durchführen.

Bitte halten Sie dazu eine Laterne mit einer Kerze darin vor der Haustüre bereit. Gerne können Sie ein Kuvert mit einer kleinen Spende an der Laterne platzieren.

Wie gewohnt wird das Licht am

24.12.2020 ab 09:00 Uhr

zu den Haushalten gebracht.

Der Reinerlös der Aktion wird für einen caritativen Zweck in der Gemeinde Schardenberg sowie für die Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Schardenberg verwendet.

Danke für Ihre Spende!

Herzliche gratulieren wir unseren beiden Jugendlichen Jana Jungbauer und Thomas Bogner, zum Leistungsabzeichen Jugend Gold, das höchste Abzeichen welches man in der Feuerwehrjugend erreichen kann. Es müssen eine Unfallstelle abgesichert, eine Saugleitung hergestellt werden. In der Ersten Hilfe die stabile Seitenlage durchgeführt und ein Druckverband angelegt werden. Die Geräte und Knotenkunde war ebenfalls zu beherrschen.

Wissen in Form von Fragen, Planspielen und die Aufgaben einer Löschgruppe waren zu erklären.  Danke auch dem Jugendbetreuerteam für die lange Vorbereitungszeit.

Die Truppführer Ausbildung bildet den Abschluss der Grundausbildung. An zwei
Tagen wurde dabei unter der Anleitung des bewährten 22-köpfigen
Ausbilderteams unter der Leitung von Hauptamtswalter Anton Rossdorfer ein
breites Spektrum der Aufgaben im Feuerwehrdienst behandelt, insbesondere die
Aufgaben der Gruppe im Löscheinsatz und der Einsatz der Löschmittel, aber
auch die Grundregeln bei technischen Einsätzen sowie die Handhabung der
dafür verwendeten Gerätschaften. Neben einigen Theorieeinheiten zu Themen
wie Unfallgefahren, „Gefährliche Stoffe“ und Bränden durften schließlich
auch einige Exerzierübungen nicht fehlen – will man doch auch abseits des
Einsatzgeschehens gute Figur machen. Von unserer Feuerwehr nahmen an zwei
verschiedenen Wochenenden der Truppführerlehrgänge im Herbst  insgesamt 7
Mitglieder  daran teil. Herzliche Gratulation zur aller unserer
Teilnehmer(innen) zur sehr guten der vorzüglich abgelegten Abschlussprüfung.

Um bei einem Ernstfall die Handhabung mit den Feuerlöschern besser zu meistern, wurde am späten Nachmittag des 06.Oktober den öffentlich Bediensteten und Lehrern der Volks-und Mittelschule, der Krabbelstube, den Bediensteten des Kindergartens und Marktgemeindeamtes sowie des Bauhofes anhand einer Vorführung näher gebracht. Nach einem Theorieteil über die Verschiedenheit der Feuerlöscher und deren Handhabung führten die Mitglieder unserer Feuerwehr einen Fettbrand der mit Wasser und anschließend mit einer Löschdecke gelöscht wurde, vor. Unter Aufsicht der Feuerwehrleute konnten die alle den praktischen Umgang mit den Feuerlöschern üben. So sind alle für den Notfall bestens gerüstet.

Intranet

Folge uns auf Facebook