Beiträge

Einsatzart: Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall
Einsatzort: Kreuzung Ortsmitte von Schardenberg
Alarmierung: 22.02.2020 um 13:15
Ausfahrt: 22.02.2020 um 13:25
Bereitschaft hergestellt: 22.02.2020 um 14:20
Einsatzleiter: HBI Gerhard Mayer
Mannschaft: 2
Eingesetzte Fahrzeuge: Tank
Einsatzkräfte: FF Schardenberg, Polizei

Die FF-Schardenberg wurde am Samstag den 22. Februar telefonisch zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Kreuzung im Ort kollidierten aus unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge. Zwei Kameraden der FF Schardenberg rückten zum Einsatz aus. Da ein Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig war, galt es dieses von der Kreuzung zu entfernen. Nach dem Säubern der Straße und dem Binden von ausgelaufenen Betriebsstoffen konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Einsatzart: Sturmschaden
Einsatzort: Schardenberger Bezirksstraße
Alarmierung: 04.02.2020 um 06:29
Ausfahrt: 04.02.2020um 06:31
Bereitschaft hergestellt: 04.02.2020um 09:25
Einsatzleiter: HBI Mayer Gerhard
Mannschaft: 17
Eingesetzte Fahrzeuge: Pumpe 1, Pumpe 3
Einsatzkräfte: FF Schardenberg

Aufgrund der Windverhältnisse am Morgen des 04. Februars kam es auf der Schardenberger Bezirksstraße im Bereich zwischen Buchet und Asing zu Sturmschäden. Mehrere Bäume blockierten die Straße. Aufgrund der anhaltenden Windverhältnisse musste die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen Mittag konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatzart: Brand Elektrische Anlage
Einsatzort: Winkl
Alarmierung um: 02.02.2020 um 06:46
Ausfahrt um: 02.02.2020um 06:49
Bereitschaft hergestellt: 02.02.2020um 08:32
Einsatzleiter: HBI Mayer Gerhard
Mannschaft: 24
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO, TLF, Pumpe 1, Pumpe 2, Pumpe 3
Einsatzkräfte: FF Schardenberg , Polizei, Energie-AG

Am Morgen des 02. Februars wurden wir zum Brand einer elektrischen Anlage alarmiert. AM Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass ein Strommasten in Brand stand. Erhöhte Gefahr bestand darin, dass die Leitung beim eintreffen noch unter Spannung stand, und drohte auf die Eisenbirner Landesstraße, Höhe Winkl, zu fallen. Nach der Spannungsfreischaltung durch den Energieversorger konnte der Brand mittels B-Strahlrohr gelöscht werden. Sie Straße bis zur Beendigung der Reparaturarbeiten durch den Energieversorger gesperrt.

Einsatzart: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: Schärdinger Landesstraße Höhe Amelreiching Gem. Wernstein
Alarmierung um: 05.11.2019 um 22:06
Ausfahrt um: 05.11.2019 um 22:08
Bereitschaft hergestellt: 05.11.2019 um 23:10
Einsatzleiter:
Mannschaft: 28
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, Pumpe 1, Pumpe 2, Pumpe 3
Einsatzkräfte: FF Schardenberg , FF Wernstein, Polizei, Rotes Kreuz, Notarzt

Verdutz waren die Gesichter der Feuerwehrkameraden, als während den Umräumarbeiten von alten ins neue Feuerwehrhaus am 05. November um 22:06 Uhr plötzlich die Sirene ertönte. „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Linden, Gem. Wernstein,“ lautete der Alarmtext. Bei der Anfahrt stellte sich aber schnell heraus, dass sich der Unfall auf der Schärdinger Landesstraße auf Höhe Amelreiching zugetragen hat.
Ein PKW kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn a, und überschlug sich mehrmals im angrenzenden Feld. Der Lenker wurde beim Eintreffen bereits von Ersthelfern betreut. Unsere Aufgabe bestand darin, den verletzten Lenker in Zusammenarbeit mit dem Notarzt und der Rettung aus dem Fahrzeug zu befreien. Im Anschluss wurde das Unfallfahrzeug noch an den Straßenrand mittels Seilwinde verbracht. Der Unfalllenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Passau eingeliefert. Der Einsatz konnte um 23:10 Uhr wieder beendet werden. Es waren insgesamt 28 Kameraden unserer Wehr im Einsatz.

Einsatzart: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Einsatzort: Einsenbirner Landesstraße zwischen Lindenberg und Dierthalling
Alarmierung: 06.08.2019 um 18:50
Ausfahrt: 06.08.2019 um 18:55
Bereitschaft hergestellt: 06.08.2019 um 20:37
Einsatzleiter: BI Martin Ohrhallinger
Mannschaft: 24
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF, Pumpe 1, Pumpe 2, Pumpe 3
Einsatzkräfte: FF Schardenberg , FF Schardenberg, Polizei, Rotes Kreuz, Notarzt

Hier den Text einfügen Ein weiteres mal in diesem Jahr wurde die FF-Schardenberg am 6. August um 18:50 zu einem VERKEHRSUNFALL MIT EINGEKLEMMTER PERSON gerufen. Mit alarmiert wurde die FF-Wernstein.
Ein Auto kam auf der Eisenbirner Landesstraße zwischen Lindenberg und Dierthalling von der Fahrbahn ab, und prallte gegen zwei Bäume. Das Auto wurde beim Aufprall herumgeschleudert, und kam gegen die Fahrtrichtung in der Böschung zu stehen. Der Unfalllenker war glücklicherweise nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte aus dem Fahrzeug befreit und dem Notarzt übergeben werden. Der Unfalllenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert.
Nach Abtransport des Verletzten durch das Rote Kreuz und den Notarzt, bestand noch die weitere Aufgabe der Feuerwehr darin das verunfallte Fahrzeug zu bergen und dem Abschleppdienst bei der Verladung zu helfen.
Der Einsatz konnte um 20:37 beendet werden.

Intranet

Folge uns auf Facebook